Wieder Torfestival gegen Holte

FC Wesuwe - SV Holtensia Holte = 3:4 (0:3)

Tor : 0:1 (11.); 0:2 (16.); 0:3 (37.) 1:3 Steffen Kathmann (54.); 1:4 (64.); 2:4 Kai Briese (69.); 3:4 Uwe Rolfes(86.)

Tembaak- Feringa, Keuter, Specken, Zumbeel, Schulte S.- Keen, Kloppe, Rolfes, Kathmann – Hocke

Bank: Briese, Abel M., Albers H.

Auswechslungen : Briese für Kathmann, Albers für Schulte S.

Dachte man letzte Woche noch, das es personell nicht schlimmer werden könnte, stand man vor dem Spiel gegen Holte mit lediglich 12 Spielern am Platz. Hendrik Albers (2. Mannschaft) sowie Matthias Abel (Alte Herren) halfen aus und so hatte man wenigstens 14 Leute im Kader. Und wieder musste die Mannschaft komplett umgestellt werden. Aber die FC-Jungs kamen trotzdem recht gut in die Partie. Steffen Kathmann verpasste die Führung und traf nur den Pfosten. Aus dem Nichts dann die Führung der Gäste. Ein langer Ball in den Strafraum ging bis vor das Gehäuse und konnte zum 0:1 verwertet werden. Lediglich 5 Minuten später schenkte man dem Gegner das zweite Tor. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde lag man mit zwei Toren hinten, ohne das die Gäste viel dafür tun mussten. Die wenigen guten Chancen für die „Erste“ wurden wie schon in den Wochen vorher recht fahrig und einfach vergeben. Oder der Gast klärte noch auf der Linie. Wie man es besser machte, zeigten die Holter Jungs. In der 37. Minute erhöhten sie auf 3:0. Wieder war die Gegenwehr recht überschaubar. Mit diesem Rückstand ging es in die Kabine.

Recht sprachlos war Trainer Christian Wobken. Es war ihm ein Rätsel, wie man dem Gegner 3 Tore schenken konnte und die eigenen Chancen leichtfertig vergab. Aber er traute seinen Jungs auch zu diese 3 Tore noch aufzuholen. Und so ging es auch in den zweiten Abschnitt. Bereits in der 54. Minute konnte Steffen Kathmann mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die 1. Mannschaft auf 1:3 verkürzen. Aber 10 Minuten später wieder der alte 3 Tore Rückstand. Wieder war man nicht eng genug am Mann und der Gegner nutzte das eiskalt. Kurz vorher wurde Kai Briese für Steffen Kathmann eingewechselt und die 1. Mannschaft wurde noch offensiver. Das sollte sich in der 69. Minute auszahlen. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite konnte Kai Briese das Spielgerät im Getümmel über die Linie drücken. Der FC versuchte weiter alles und entblößte die Defensive immer mehr. Das ermöglichte dem Gegner Räume. Aber den nächsten Treffer erzielte wieder die 1. Mannschaft. Kai Briese scheiterte aus kurzer Entfernung am Keeper, doch Uwe Rolfes passte auf und drückte zum 2:3 ein. Nun setzte der FC alles auf eine Karte. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen.

Fazit : Unglaublich wie einfach die FC-Jungs Tore herschenken und eigene Möglichkeiten vergeben. Nach dem 5:4 im Hinspiel diesmal also wieder ein Torfestival gegen diesen Gegner. So steht dann die vierte Niederlage im fünften Spiel auf dem Konto. Danke an Hendrik Albers und auch Matthias Abel für die Hilfe. Und ein dickes Dankeschön an Tono Vehring. Der hatte nämlich nicht nur den Hauptplatz sondern auch den C-Platz abgekreidet. Falls es die Lichtverhältnisse nicht zugelassen hätten auf dem Hauptplatz zu spielen.