Kreismeisterschaft 2017

B Jugend

Starker Auftritt in der Halle; B-Jugend FC Wesuwe. Hinten stehend von links: Trainer Norbert Wübben, Amjad Mahfous, Steffen Schulte, Luis Lübbers, Thorben Geers, Simon Gebben, Trainer Bernd Poker
Kniend von links: Jonas Nintemann, Timo Wösten, Niko Krallmann, Alexander Lilienbaum, Jonas Wübben.

Pokalübergabe

Mannschaftsführer Alexander Lilienbaum erhält aus den Händen von Josef Peterberns den Siegerpokal und die Urkunde.

B-Jugend nach starkem Auftritt Emsland-Hallenmeister!
Haderten Spieler und Trainer nach der verpassten Stadtmeisterschaft noch mit der mangelnden Chancenverwertung, stellte der B-Jugend-Jahrgang des FC Wesuwe seine Spielstärke in der Halle bei der Kreismeisterschaft eindrucksvoll unter Beweis. Bis ins Finale schafften es die Jungs um die Trainer Norbert Wübben und Bernd Poker.
Gegner waren in der Aschendorfer Groß-Sporthalle die Hümmlinger SpG aus Hilkenbrook/Gehlenberg/Neuvrees und der Südvertreter, die JSG Leschede/Emsbüren/Listrup. Im ersten Spiel gegen die JSG gingen die Jungs vom FC Wesuwe gleich sehr konzentriert zur Sache. Konsequent wurde in der Abwehr gearbeitet und über schnelles Umschaltspiel Chancen erarbeitet. Das 1:0 markierte Jonas Wübben nach schöner Einzelleistung. Weiter ging es nur in eine Richtung. Logische Folge war das 2:0 durch Amjad Mafous. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Luis Lübbers, der den Torwart mit sattem Schuss keine Chance ließ. Somit reichte im letzten Spiel gegen die SpG ein Remis zum Titel. Gleich zu Beginn wurde der Gegner mit tollem Kombinationsspiel unter Druck gesetzt. Zahlreiche Chancen konnte der gute Hilkenbrooker Schlußmann noch parieren, bevor wiederum Luis Lübbers nach guter Vorarbeit das vielumjubelte 1:0 markierte. Mit dem erstem Schuss auf den eigentlich beschäftigungslosen Wesuweer Schlussmann Niko Krallmann glich der Südvertreter aus und es wurde noch mal spannend. Doch die Mannschaft ließ nicht nach und rettete das Unentschieden über die Zeit. Der Titelgewinn war perfekt. Groß war der Jubel auch beim Wesuweer Anhang. „Die spielerisch stärkste Mannschaft hat hier verdient den Titel geholt“, war auch NFV Spielausschuss-Vorsitzender Josef Peterberns von den Wesuweer Jungs hellauf begeistert.
(eb Gerd Stroot)