KreispokalsiegUnbeschreibliche Szenen spielten sich nach dem letzten verwandelten Elfmeter durch Niklas Wessels im Finale des emco-Kreispokals auf der Sportanlage in Lathen ab. Spieler, Trainer und Fans des FC Wesuwe „stürmten“ den Platz und „begruben“  „the Man oft he Match“, Torwart Mario Tembaak unter sich.

Dabei hatte „die Erste“ das Spiel gegen den Favoriten aus Langen trotz vierzig minütiger Unterzahl ausgeglichen gestaltet und selbst Chancen auf den Sieg gehabt.

So musste nach 120 gespielten torlosen Minuten das Elfmeterschießen entscheiden.

Hier wuchs Keeper Tembaak dann über sich hinaus und brachte den SV Langen mit zwei gehaltenen Elfern schier zur Verzweiflung. Da alle Wesuweer ihre Elfmeter sicher verwandelten, ging der FC Wesuwe mit 4:1 als Sieger vom Platz.

Damit hat der FC Wesuwe gleich in der ersten Finalteilnahme „den Deckel drauf“ gemacht und den Pott nach Wesuwe geholt.

Etwa 250 Wesuweer Fans bildeten unter den 650 Zuschauern eine tolle „Gesangs-Kulisse“ in Rotweiß und feuerten ihre Mannschaft während des Spiels stimmgewaltig an. Bei der anschließenden Pokalfeier wurde im Heimathaus Wesuwe bis spät in die Nacht ausgiebig gefeiert.

Spieler, Trainer und Vorstand bedanken sich ganz besonders beim Wesuweer Anhang für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison.

(eb Gerd Stroot)