SV Groß Hesepe  -  FC Wesuwe  = 1:1 (1:1)

Tore :1:0 (3.)    1:1 Oliver König (40.)

Aufstellung :  Mario Tembaak – Steffen Kathmann, Marco Feringa, Matthias Held, Alexander Lilienbaum – Janis Poker, Michael Keen, Simon Schulte, Simon Albers, Oliver König – Jens Hüsers

Bank : Simon Vohs, Moritz Gehrs, Jonas Zumbeel, Jens Gröninger, Tim Niehaus

Personell arg dezimiert ging es zum letztem Auswärtsspiel nach Groß Hesepe. Lediglich 11 mehr oder weniger gesunde Spieler standen zur Verfügung.

Neben dem angeschlagenen Simon Vohs nahmen außerdem noch Tim Niehaus (A-Jugend) sowie Jörn Zumbeel, Jens Gröninger und Moritz Gehrs aus der 3. Mannschaft auf der Bank Platz.

Trotz der angespannten Personallage, wollte der FC diese Partie ebenso entschlossen und mit Wille angehen wie am vergangenen Sonntag gegen den VfL Herzlake II.

Der Start in die Partie verlief sehr schlecht. Bereits nach drei Minuten gingen die Gastgeber in Führung.  Und das mit einem sehenswerten Treffer. Ein Spieler versenkte die Kugel aus gut und gerne 40 m über Keeper Mario Tembaak hinweg zum 1:0.

Der FC kam schwer in die Partie und musste die Ordnung erst einmal finden. So waren die Hausherren klar überlegen. Nach ca. 20 Minuten hatte sich die Mannschaft dann aber gefunden und stand nun sehr gut in der Defensive.

Die Gastgeber hatten zwar viel Ballbesitz, kamen aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor. Die 1. Mannschaft hatte durch Oliver König eine sehr gute Gelegenheit. Leider war sein Schuss zu schwach um den gegnerischen Keeper zu überwinden.

Eine Schreckminute dann noch in der 34. Minute. Matthias Held spielte den Ball, bedrängt von einigen Gegenspielern, zu Keeper Mario Tembaak. Dieser nahm den Ball mit den Händen auf. Es gab folgerichtig indirekten Freistoß ca. 12 m vor dem Tor. Viel Glück und die Torlatte verhinderten das zweite Gegentor.

In der 40. Minute leitete Jens Hüsers den Ball weiter auf Oliver König.  Als alle damit rechneten, dass er noch ein paar Meter geht, zog er trocken und wuchtig aus ca. 25 m ab. Der Keeper konnte der Kugel nur noch hinterherschauen.  Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Jens Hüsers sowie Steffen Kathmann hatten Probleme und signalisierten eine Auswechslung. Auch bei Oliver König „meldete“ sich der Oberschenkel.

Mit der gleichen Galligkeit und Griffigkeit wie ab der 20. Minute wollte der FC die zweite Halbzeit angehen.

In der 54. Minute musste die 1. Mannschaft dann doppelt wechseln. Für Jens Hüsers kam Tim Niehaus, für Steffen Kathmann Jörn Zumbeel in die Partie.  

Die beiden waren auch gleich gut in der Partie. Es entwickelte sich nun ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Einen tollen Spielzug über Janis Poker und Simon Albers konnte Simon Schulte in der Mitte leider nicht verwerten.

Aber der FC blieb nach Ballgewinn durch schnelles Umschalten immer wieder gefährlich und hatte weitere Gelegenheiten durch Tim Niehaus und Simon Schulte.  

Zum Ende der Partie hatte es den Anschein, dass der FC Wesuwe die stärkere Physis hatte. Man wollte sich mit dem einen Punkt nicht zufriedengeben. So gehörte auch die allerletzte Aktion dem FC Wesuwe. Der gerade eingewechselte Moritz Gehrs bediente Tim Niehaus. Dessen Schuss strich nur um Zentimeter am lagen Pfosten vorbei. Danach war Schluss.

Ein guter Auftritt, der aber lediglich mit nur einem Punt belohnt wurde. Ein besonderer Dank an Tim, Moritz, Jörn und Jens, die kurzfristig ausgeholfen haben.

Am Sonntag (29.05.2022) bestreitet die 1. Mannschaft das letzte Saisonspiel. Gast um 16.00 Uhr in Wesuwe ist GW Lehrte.

(Bericht N. Kuhr)