DJK Geeste : FC Wesuwe 5:0 (4:0)

Aufstellung:  Tembaak, Lilienbaum, S. Schulte, Vohs, Wübben, Kathmann, Albers, Feringa, Held, Hocke, D. Schulte

Wechsel: Henk Gröninger für Lilienbaum, Niehaus für D. Schulte

Bank:  Specken

Eine arg gebeutelte Erste Mannschaft des FC Wesuwe musste am Mittwoch bereits zum nächsten Auswärtsspiel nach Geeste. Aufgrund der vielen Verletzungen und einiger Corona-Fälle hätte man das Spiel gern verlegen wollen. Doch die Hausherren lehnten eine Spielverlegung aus verschiedenen und schwer verständlichen Gründen ab.

Letztendlich hatte Geeste nahezu alle Stammspieler zur Verfügung und hatte zudem noch sieben Wechselspieler im Mannschaftskader.

Der FC Wesuwe reiste mit 14 Spielern an. Darunter zwei Spieler aus der A Jugend und „Oldi“ Daniel Schulte, der nach langer Zeit mal wieder aushalf. Fynn Specken nahm noch verletzt auf der Bank Platz. Zu allem Überfluss musste A. Lilienbaum dann nach neun Minuten angeschlagen runter.

Der FC Wesuwe versuchte gegen alle Widerstände anzukämpfen bekommt es aktuell jedoch knüppeldick. Man ist oft auf Augenhöhe mit dem Gegner, schießt sich die Bälle dann aber nahezu ins eigene Tor und nutzt die Chancen nicht. So auch gegen Geeste. Der FC Wesuwe hätte mit 2:0 führen können geriet aber durch zwei Doppelschlägen in einen 0:4 Rückstand zur Halbzeit.

Torhüter Mario Tembaak hielt nach der Halbzeit noch einen Elfmeter. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Geeste dann noch den 5:0 Endstand.

Fazit: Aktuell läuft nicht viel für die erste Mannschaft. Es kommen immer mehr Verletzungen und Corona-Erkrankungen hinzu, die das Unterfangen Abstiegskampf immer wieder erschweren. Die Erste wehrt sich mit allen Mitteln, hat aktuell aber leider kein Glück beim Abschluss und schenkt dem Gegner zu leicht die Tore.

Am Sonntag, 10.04.2022 um 15 Uhr, muss der Erste zum Aufstiegsaspiranten nach Teglingen reisen. Es bleibt abzuwarten, welche Spieler bis dahin zur Verfügung stehen, da sich bereits die nächsten Ausfälle andeuten.

(Bericht O. König)