Tannenbaumsammlung

Auch in diesem Jahr stand die traditionelle Weihnachtsbaumsammlung des FC Wesuwe streng unter den Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnungen. So kam unter Einhaltung von Maskenpflicht und Abstandsregeln das bereits im letzten Jahr ausgearbeitete und bewährte Hygienekonzept des Orga-Teams wieder zur Anwendung.

Bei trockenem Wetter zogen die Tannenbaumsammler begleitet von fünf Trecker-Gespannen durch die Straßen von Wesuwe und Wesuwe-Siedlung, um die ausgedienten Weihnachtsbäume beim nahegelegenen Wertstoffhof zu entsorgen. Dabei wurde auch um Spendengelder für verschiedene Projekte der Jugendarbeit gebeten.

Die Wesuweer Bürger zeigten sich wieder sehr dankbar für die Durchführung der Sammlung und spendeten nicht nur Bares, sondern auch zum Teil noch reichlich Süßigkeiten.

Coronabedingt musste auch das traditionelle Essen nach der Sammlung in „Martis Pizzeria“ wieder ausfallen. Stattdessen übergab Restaurant-Inhaber Kuraischi für alle an der Sammlung beteiligten einen Essen-Gutschein aus und spendete zudem auch noch einen großen Teil des Gutscheinbetrages. Hierfür gab es ganz besonderes Dankeschön.

Der Vorstand bedankt sich bei den Bürgern aus Wesuwe und Umgebung für die erneut große Spendenbereitschaft. Das Geld soll projektgebunden für die Installation einer Flutlichtanlage am Soccer-Court verwendet werden.

Gedankt wird auch den Landwirten Arens, Hocke, Brüning und Keuter sowie dem Lohnunternehmen Heidkamp, die unentgeltlich ihre großen Schlepper und Anhänger zur Verfügung gestellt hatten. Ein großes Dankeschön aber haben sich wieder einmal die eifrigen Sammler aus der A- und B-Jugend des FC Wesuwe verdient, die mit großem Engagement für das mit annähernd zweitausend Euro hervorragende Sammel-Ergebnis gesorgt haben.

(Bericht Gerd Stroot)