SV Union Meppen : FC Wesuwe 0:0 (0:0)

Aufstellung: Tembaak – Kathmann, König, Feringa, Albers – Schulte, Lübbers, Poker, Keen, Nintemann -  Wübben

Wechsel:  Grönniger für Lübbers, Hocke für Nintemann, Vohs für Schulte, Zumbeel für Wübben

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge musste die erste Mannschaft am vergangenen Freitag zum schweren Auswärtsspiel bei Union Meppen antreten. Das „Lazarett“ der Wesuweer hatte sich zum Glück etwas gelichtet, sodass man aus einer gestärkten Defensive mindestens einen Punkt mitnehmen wollte. Der FC gestaltete die Partie zu Beginn gleich deutlich besser als in den Spielen zuvor. Hinten brannte nahezu nichts an. Lediglich durch kleinere Unsicherheiten im Spiel nach vorne ergaben sich einige kleinere Möglichkeiten für den Gegner. Jonas Nintemann hatte Mitte der ersten Halbzeit eine Top-Chance, als er mit seinem hohen Tempo die Abwehr umspielte und anschließend aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Mit schnellen Kombinationen versuchte der FC weiter offensiv zu bleiben. Doch größere Chancen ergaben sich dabei nicht mehr. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Mit gleicher Taktik wollte man die zweite Halbzeit angehen und noch mehr Nadelstiche nach vorne setzen. Das Defensivverhalten blieb während der gesamten zweiten Halbzeit sehr gut, sodass nahezu jeder Angriff gestoppt werden konnte.  Mitte der zweiten Halbzeit ergab sich plötzlich eine große Chance für Meppen. Ein Spieler setzte sich links durch und passte in die Mitte, wo zwei Spieler völlig freistehend waren, Simon Albers konnte jedoch erfolgreich stören, sodass der Spieler den Schuss deutlich über das Tor setzte. Weitere große Chancen erspielte sich Meppen nicht mehr. Zum Ende der Partie wurde der FC endlich etwas sicherer im Spiel nach vorne und konnte sich kurz vor Schluss noch zwei gute Möglichkeiten erarbeiten. Nach Foul an Chr. Hocke nahm sich Oliver König ein Herz und zirkelte den Freistoß um die Mauer herum in Richtung Tor. Doch der der Torwart parierte den Schuss. Kurz vor Ende gab es noch eine Ecke für den FC. Diese brachte Simon Albers in den 16er, wo Dennis Grönniger Richtung Tor köpfte. Der Kopfball landete leider auf die Oberkante der Latte und von dort ins Aus. Kurz danach wurde die Partie abgepfiffen.

Fazit: Mit einer geschlossene Defensivleistung und ließ der FC Wesuwe nahezu nichts zu. Leider mangelte es dadurch ein wenig an Durchschlagskraft in der Offensive. Somit ein verdienter Punktgewinn.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 17.10.2021 um 15.00 Uhr beim Tabellenführer SV Bokeloh statt.

(Bericht O. König)