Fußballcamp Gruppenfoto

 Orgateam u Trainer klein

 

Ganz im Zeichen der „Raute“ stand am letzten Wochenende im August das Sportprogramm des FC Wesuwe. Lange vorher geplant konnte das Fußballcamp des HSV beim FC Wesuwe unter Einhaltung der Corona-Hygienebestimmungen nun erfolgreich durchgeführt werden.

Bei wechselhaften Wetterbedingungen mit einigen Regenschauern bot die hervorragend präparierte Sportanlage trotz allem beste Rahmenbedingen für die knapp achtzig Kinder, die schon Wochen vorher für ein restlos ausgebuchtes Fußballcamp gesorgt hatten. Nach dem coronabedingten Ausfall im letzten Jahr hielt auch die siebte Auflage alles, was das fußballerische Kinderherz begehrte.

In seiner Begrüßung versprach HSV Camp-Leiter Florian Neumann viele neue Tricks im Umgang mit dem Ball. „Neben dem Spaß am Fußball ohne Druck soll aber auch der respektvolle Umgang und die gegenseitige Wertschätzung im Vordergrund dieser Veranstaltung stehen“, erläuterte er den vielen Mädchen und den Jungen.

Trainiert wurde am Samstag und Sonntag an wechselnden Stationen. Die fünf motiviert und sehr engagiert agierenden Trainer des HSV gingen dabei nach einem sorgfältig und den individuellen Ansprüchen der Kinder gut ausgearbeiteten Trainingsprogramm vor. Dribblings, Finten, Pass-Schärfe, Passgenauigkeit und Koordination der Bewegungsabläufe als schwerpunktmäßige Grundfertigkeiten des Fußballs wurde den Kindern an den einzelnen Stationen vermittelt. Dabei wurde jeder Teilnehmer seinem Leistungsstand entsprechend gefordert aber nicht überfordert. Abwechslung gab es bei lockeren Spieleinheiten auf Kleinfeldern, wobei der Spaß am Fußball immer die absolute Priorität hatte.

Auch am zweiten Tag wurde das Fußballschulen-Trainingsprogramm an den wechselnden Stationen fortgeführt.

Den schon fast traditionellen Höhepunkt des Tages bildeten vor den Augen der zahlreich anwesenden Eltern und Zuschauern die Spiele der Trainer gegen die Kindergruppen. Hier gab es insbesondere von den Kids schön herausgespielte und tolle Tore zu bewundern.

Zum Schluss der zweitägigen Veranstaltung gab es viel Lob von allen Seiten. Die Camp-Leitung bedankte sich ausdrücklich für die herzliche Aufnahme und der Gastfreundschaft. „Ihr habt es supertoll gemacht“, so das eindeutige Resümee des Campleiters, verbunden mit dem Dank an das Orga-Team Günter Niemeyer, Bernd Poker und Jürgen Eiken. Günter Niemeyer und Jugendwart Norbert Rüschen vom Vorstand des FC Wesuwe gaben den Dank zurück an das Trainerteam für das „erstklassige“ Trainings-Programm und stellten bereits eine Wiederholung voraussichtlich im Mai des kommenden Jahres in Aussicht. Als Zeichen des Dankes wurden den HSV-Trainern Präsente überreicht. Mit langanhaltendem Applaus von den Eltern und den Kindern wurde diese wieder einmal mehr als gelungene Veranstaltung beendet.

Auf dem zweiten Fotos das Trainerteam des HSV und die Organisatoren des FC Wesuwe Jürgen Eiken, Bernd Poker und Günter Niemeyer (v. links)

(Bericht und Fotos Gerd Stroot)