HSV Camp2021

Die weiter anhaltende Corona-Pandemie mit den damit verbundenen behördlichen Auflagen macht leider auch in diesem Jahr die Durchführung des HSV-Trainingscamp im Mai nicht möglich. Nach wie vor bleiben die städtischen Freiluft-Sportanlagen einschließlich der zugehörigen Vereinsheime geschlossen.

Doch es gibt berechtigten Grund zur Hoffnung. Rückläufige Zahlen von Neu-Infektionen und fallende Inzidenzwerte lassen nach jetzigem Stand baldige Lockerungen ab Mai erwarten.

So hat sich das Orga Team des FC Wesuwe um Teamleiter Günter Niemeyer jetzt in Absprache mit den Verantwortlichen des HSV für eine Terminverschiebung des Trainingscamp ausgesprochen. Auch der Vorstand des FC Wesuwe hat nach Prüfung des Hygiene-Konzeptes der Verschiebung zugestimmt.

Das Fußballcamp wurde jetzt von Samstag 28.08. 2021 bis Sonntag 29.08.2021 neu terminiert.

Zum Preis von 87 Euro können an der zweitägigen Veranstaltung alle fußballbegeisterten Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren teilnehmen. Euch erwartet dabei in der Zeit von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr ein lehr- und abwechslungsreiches Kindertrainingsprogramm mit je zwei professionellen Trainingseinheiten pro Tag. Zusätzlich könnt ihr euch auf folgende Leistungen freuen:

  • Adidas-Trikot mit eigenem Namen und Lieblingsnummer
  • gemeinsames Mittagessen, Obst und Getränke
  • HSV-Trinkflasche und Fußball von der HSV-Fußballschule
  • Bildaufnahmen (Einzel- und Gruppenfotos), welche den Teilnehmern im Anschluss an die Fußballschule für private Zwecke zur Verfügung gestellt werden
  • Teilnehmerpokal und weitere HSV-Überraschungen

Alle für das Camp im Mai angemeldeten Kinder werden über die Terminverschiebung per E-Mail benachrichtigt. Für das Camp im August ist eine erneute Anmeldung erforderlich, die ab sofort über das Anmelde-Portal des HSV möglich sein wird.

Natürlich wird auch diese Veranstaltung weiterhin unter dem Vorbehalt der aktuell gültigen Corona-Bestimmungen stehen. Informationen dazu werden online auf der Internetseite des FC Wesuwe und des HSV bekanntgegeben.

(Für den Vorstand, Gerd Stroot)