Unsere Sponsoren:

(aktuell noch in Bearbeitung)

 

Eine tolle Hallensaison krönte jetzt die A-Jugend des FC Wesuwe bei den Finalspielen um die Hallenkreismeisterschaften am vergangenen Samstag in der Großsporthalle Dörpen mit dem Titel des Kreismeisters. Damit gelang diesem spielstarken Jahrgang die erfolgreiche Titelverteidigung.

Überlegen gewann die Mannschaft bereits in der vergangenen Woche gegen DKJ Tinnen und die SpG Rütenbrock/Altenberge die Altkreismeisterschaft.

Gegner im Finale waren die Mannschaften der JSG Emsbüren/Leschede/Listrup aus dem Südkreis und JSG Dörpen/Ahlen-Steinbild/Neubörger, die mit einem Quasi-Heimspiel auf den Erfolg hofften.

Im ersten Spiel bezwang die heimische JSG den Süd-Vertreter klar mit 5:2.

Im zweiten Spiel trafen die Jungs der Trainer Günter Stahl und Laurenz Menke auf den Verlierer des ersten Spiels. Von Beginn an war der FC Wesuwe dominierend. Mit sicherer Ball-Beherrschung und guter Abwehrarbeit, dabei blitzschnell umschaltend ins Offensivspiel wurde der Gegner ein ums andere Mal düpiert. Überragend dabei Amjad Mahfous, der von seinen Mitspielern immer wieder hervorragend in Szene gesetzt wurde und allein vier Treffer zum deutlichen 6:1 Sieg beisteuerte. Nur der gute Emsbürener Torwart verhinderte ein noch höheres Ergebnis.

Im entscheidenden dritten Spiel gegen den heimischen Vertreter aus dem Nordkreis reichte somit bereits ein Unentschieden zum Titelgewinn. In der Anfangsphase war es ein von beiden Seiten taktisch geprägtes Spiel. Mit beidseitigem Respekt voreinander wurden kaum Offensiv-Akzente gesetzt. Bis plötzlich Mitte des Spiels Luis Lübbers nach genialem Zuspiel von Thorben Geers freistehend zum umjubelten Führungstreffer vollenden konnte. Jetzt versuchte der Gegner das Ergebnis quasi mit der „Brechstange“ noch zu drehen. Dabei wurde durch überhartes Einsteigen und anderen unfairen Mitteln des Öfteren die „Regeln des Erlaubten“ überschritten. Doch der gute Schiedsrichter hatte alles im Griff und unterband mit Zeitstrafen die harte Spielweise des Gegners. Der FC Wesuwe behielt in dieser hektischen Phase deutlich die Ruhe und kam mit hervorragend vorgetragenem Konterspiel zum Erfolg. Jonas Nintemann war es vorbehalten, zum vorentscheidenden 2:0 einzunetzen. Kurz vor Schluss gelang wiederum Jonas Nintemann mit seinem insgesamt dritten Treffer an diesem Tag der 3:0 Endstand und damit der erneute Titelgewinn.

Damit nimmt die „Ära des Jahrgang 2001“ nach einer beispiellosen Erfolgsserie in der langen Tradition des FC Wesuwe ein vorläufiges Ende, denn im Sommer dieses Jahres steht der altersbedingte Wechsel in den Herrenbereich an. Eine Serie, die im Februar 2015 in der C-Jugend mit dem Titel des Kreismeisters auf Altkreisebene begann und mit dem nun sechsten Kreismeistertitel in Folge in der A-Jugend endete. Und bei jedem dieser Turniere war es immer wieder dieser überaus starke Jahrgang 2001, der nicht nur in der Halle die Akzente setzte. Man darf nun gespannt sein und darauf hoffen, dass in den kommenden Jahren wieder ein neuer Jahrgang heranwächst, der in ähnlicher Weise Ambitionen auf mögliche Titelgewinne in den Hallen und auf den Sportplätzen des Fußballkreises Emsland hat. Unser Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft nach der Siegerehrung, stehend von links: Betreuer Andi Pöttker, Jonas Ninteman, Lukas Hagemann, Thorben Geers, Steffen Schulte, Peter Stroot, Janis Poker, Lennart Nehus, Trainer Günter Stahl.Knieend Amjad Mahfous, Elias Lübbers, Luis Lübbers, Jakob Schulte, Ben Tengen, Jens Grönniger. Es fehlen Trainer Peter Stahl, Trainer Laurenz Menke, Julian Rehnen, Jan Specker, Marc Eiken, Simon Gebben und Moritz Gehrs

(Bericht Gerd Stroot)