Unsere Sponsoren:

(aktuell noch in Bearbeitung)

Einen vollen Terminkalender beschert derzeit der Rahmenspielplan des NFV den Vereinen des Fußballkreises Emsland. So standen in der vergangenen „englischen Woche“ in der 1. Kreisklasse Mitte bereits die Spieltage 5, 6 und 7 auf dem Programm.

 Gestartet wurde am vergangenen Sonntag mit dem Heim-Derby gegen den SV Hemsen. Vor gut 120 Zuschauern entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein recht zerfahrenes Spiel mit Vorteilen für die Gäste. Gleich mit dem ersten Angriff ging der SV Hemsen durch einen sehenswerten Kopfball von Weber in Führung. Keeper Tembaak konnte dem Ball nur noch hinterherschauen, als dieser ins lange Eck einschlug. Fast postwendend in der 12. Minute bereits der Ausgleich durch Daniel Schulte mit einer schönen Einzelleistung. In der 33. Minute dann die erneute Führung der Gäste, als Müller in echter „Gerd Müller-Manier“ den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie drücken konnte. Dieses war dann auch der Halbzeitstand.

Trainer Bernd Poker war absolut nicht zufrieden mit der Leistung seiner Jungs in der ersten Halbzeit. Dementsprechend laut war auch seine „Kabinen-Ansprache“ in der Pause.

Mit viel Schwung startete der FC Wesuwe in die zweite Hälfte. Jetzt stimmte endlich auch der kämpferische Einsatz. Die 4er Kette stand sicherer und mit dem eingewechselten A-Jugendlichen Thorben Geers wurden auch das Offensivspiel variabler. In der 58. Minute der Ausgleich für die Heimmannschaft. Nach einer hohen Flanke von rechts war Dennis Grönniger zur Stelle und per Kopf nickte er den Ball über die Linie. Jetzt wollte der FC Wesuwe mehr und drückte den Gast zunehmend tief in die Defensive. Dennoch dauerte es bis zur 85. Minute, als der Gast fahrlässig im Mittelfeld den Ball hergab und Thorben Geers plötzlich freistehend den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck schob. Groß war der allgemeine Jubel über das erste Pflicht-Tor des A-Jugendlichen im Herrenbereich. Die Entscheidung dann in der 87. Minute. Wiederum war es Dennis Grönniger, der dem Torwart mit überlegtem Flachschuss aus 15 Metern keine Chance ließ.

So gab es am Ende ein verdientes 4:2 für den FC Wesuwe in einem vor allem in der 2. Hälfte überlegen geführtes Spiel.

Drei Tage später bereits stellte sich mit dem SV Dalum eine der spielstärksten Mannschaften der Liga in Wesuwe vor. Ungeschlagen aktuell auf Platz zwei der Tabelle positioniert soll in dieser Saison der Aufstieg realisiert werden. Dem schnellen und homogenen Spiel der Gäste war der FC Wesuwe nur in der Anfangsphase imstande mitzuhalten. Es fehlte fast vollständig der Zugriff und so konnte der Gast und insbesondere Torjäger Dennis Herbers fast ungehindert „sein“ Spiel aufziehen. Zwangsläufig fielen die Tore und mit dem 0:5 war die 1. Mannschaft am Ende noch gut bedient.

Reaktion zeigen war die Devise im dritten Heim-Spiel der Woche am gestrigen Freitag gegen den Tabellennachbarn und Aufsteiger GW Lehrte. Das forderte Trainer Poker nach dem Debakel vom Mittwochabend. Verletzungs- und Terminbedingt standen zum wiederholten Male einige Stammkräfte nicht zur Verfügung, so dass der Kader erneut umgestellt werden musste. Trotz allem oder gerade deswegen merkte man der Mannschaft den Einsatzwillen von Beginn an. Mit starken Offensivaktionen wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Das 1:0 bereits in der fünften Minute durch einen Foulelfmeter von Mathias Specken, nachdem Daniel Schulte im Strafraum regelwidrig gebremst wurde. In der 25. Minute das 2:0 für die Heimmannschaft durch Daniel (Schlitzi) Schulte, der einen Pass des Gegners abgrätschte und den Ball ins Tor bugsierte. So hieß es auch zur Halbzeit. Im zweiten Abschnitt (48.) kam Lehrte durch einen Handelfmeter wieder heran, nachdem Alexander Lilienbaum der Ball unglücklich an die Hand bekam. Aber der FC Wesuwe ließ nicht locker und baute den Vorsprung (52.) durch einen sehenswerten Kopfball von Jörn Zumbeel, der nach Freistoß aus spitzem Winkel vollendete. Von da an kontrollierte die 1. Mannschaft das Spielgeschehen und setzte in der 78. Minute „den Deckel drauf“ durch Jonas Wübben, der zum 4:1 „abstaubte“.

Das war dann auch der Endstand in einem vor allem vom FC Wesuwe aus spielerischer Sicht dominant geführten Spiel mit einer effizienten Chancenverwertung.

Damit geht die 1. Herrenmannschaft mit zwei Siegen aus der harten „englischen“ Woche und klettert mit 10 Punkten zunächst auf Platz fünf der Tabelle.

Am kommenden Freitag tritt die 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel bei der SG Stavern/Apeldorn an. Beginn ist um 19.30 Uhr. Spielort ist der Sportplatz in Stavern an der Kiesbergstraße.

(Bericht Gerd Stroot)