FC Wesuwe – Germania Twist  = 1:5 (0:1)

Tore:  0:1  (31.) 0:2  (54.) 1:2  Uwe Rolfes (69.) 1:3  (71.) 1:4  (82.) 1:5  (85.)

Aufstellung:  Gmell – Wessels, Junge,  Schulte D., Specken M. –   Schulte S., Zumbeel, Feringa,  Keuter, Hüsers,   –  Rolfes

Bank:  Kathmann, Büscher, Gröninger, Hocke

Auswechslung:   Kathmann für Schulte D., Büscher für Zumbeel, Gröninger für Keuter, Hocke für Schulte S.

 Mit einem Punkt konnte Gegner Germania Twist Meister werden. Der FC wollte es dem zukünftigen Champion jedoch so schwer wie möglich machen. Keeper Mario Tembaak fehlte durch seine rote Karte. So hütete Patrick Gmell aus der 2. Mannschaft das Tor. Den Worten, es den Gästen schwer zu machen, folgten auch Taten. Der FC war richtig gut im Spiel und hatte auch die ersten Möglichkeiten. Lukas Keuter tauchte wie Jens Hüsers frei vor dem Gästekeeper auf, scheiterten aber. Auch weitere Möglichkeiten konnte der FC nicht nutzen.  Germania hatte zwar mehr Ballbesitz, erspielte sich aber fast keine Torchance. Bitter deshalb, dass quasi die erste Chance dann auch gleich ein Tor bedeutete. Nach einem abgewehrten Eckball gelang die Kugel zu einem Gästespieler, der im Abseits stand. Der Pfiff blieb aus und so stand es 0:1. Mit diesem unglücklichen Rückstand ging es in die Pause. 

Trainer Bernd Poker sah eine gute Leistung seiner Jungs, die leider nicht belohnt wurde. So mutig sollte man auch den 2. Durchgang angehen. Wieder hatte der FC, in Person von Jens Hüsers, die erste Chance. Aber er scheiterte am Torwart der Gäste. Warum wird Twist Meister und der FC steht nur im Mittelfeld der Tabelle ? Die Germanen nutzen ihre Chancen gnadenlos. In der 54. Minute gingen die Gäste mit 2:0 in Führung. Doch es kam noch mal Spannung auf. Uwe Rolfes setzte sich stark durch und diesmal war auch der Germanen-Keeper machtlos. Aber die Gäste schlugen postwendend zurück. Mit dem 3:1 war die Partie dann entschieden und der FC war nun auch nicht mehr konzentriert. So konnten die Twister Jungs das Ergebnis noch auf 5:1 hochschrauben.

Fazit :  Das Ergebnis spielgelt den Spielverlauf nicht wirklich wider. Vor allen Dingen in der 1. Hälfte bot man den Gästen Paroli, nutzte aber die Chancen nicht. Am Ende verdiente sich Twist den Sieg, der aber um einige Tore zu hoch ausgefallen ist.

Damit konnten die Gäste die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse feiern. Der FC Wesuwe gratuliert Trainer und Spieler zur verdienten und überlegenen Meisterschaft. Wir wünschen viel Glück in der Kreisliga und viel Spaß im nächsten Jahr in den Derbys gegen Grenzland !

Am Mittwoch (08.05.) steht das Derby gegen Eintr. Emmeln an. Anpfiff in Wesuwe ist um 19.00 Uhr.

(N. Kuhr)