Keine Punkte trotz großem Kampf beim Tabellenführer

HFS - FC Wesuwe = 1:0 (1:0)

Tor : 1:0 (17.)

Tembaak- Feringa , König, Kasperek, Wessels – Schulte S. , Zumbeel, Rolfes, Specken, Schulte D. - Hüsers

Bank: Hocke, Büscher, Keuter, Briese, Kathmann

Auswechslungen : Keuter für Kasperek, Briese für Rolfes, Hocke für Schulte D.

Nach zwei Teams aus der unteren Tabellenregion, bekam es die 1. Mannschaft am letzten Sonntag mit dem Tabellenführer der 1. Kreisklasse zu tun. Der Gegner musste bereits am Freitag in Rütenbrock antreten und sich mit 0:1 geschlagen geben. Die „Erste“ konnte die beiden ersten Spiele jeweils gewinnen und wollte auch aus Hebelermeer was mitbringen. Personell sah es auch etwas besser aus als in den letzten Wochen und man konnte auf einen Kader von 16 Mann zurückgreifen. Und mit diesem Personal wollte man dem Klassenprimus wie schon im Hinspiel (2:2) ordentlich ärgern.

Zunächst übernahm die HFS die Spielkontrolle und der FC sortierte sich noch. Man war erst mal nur mit Defensivarbeiten beschäftigt und wollte auf jeden Fall ein frühes Gegentor verhindern. Einmal wurde es aber doch brenzlig, als der Ball an die Latte des FC-Gehäuses und von dort wieder ins Feld sprang. Aber nun hatte auch die 1. Mannschaft gute Aktionen nach vorne. Nach tollem Pass von Tim Kasperek in den Lauf von Simon Schulte, ging dieser alleine auf den gegnerischen Keeper zu. Leider strich sein Schuss knapp am linken Pfosten vorbei. Fast im Gegenzug kassierte der FC dann den Gegentreffer. Nach einem Pass durch die Schnittstelle spielte ein HFS-Spieler aus abseitsverdächtiger Postion in die Mitte. Dort konnte ein Mitspieler zum 1:0 vollstrecken. Ärgerlich, anstatt selber mit 1:0 in Führung zu gehen, lief man nun einem Rückstand hinterher. Optisch war der Gastgeber spielbestimmend, aber Chancen erspielten sie sich keine. So besaß die 1. Mannschaft sogar bessere Gelegenheiten, aber es fehlte immer der letzte Tick. Mal rauschte man bei einer Hereingabe knapp vorbei oder der letzte Pass war etwas zu ungenau. So blieb es beim 0:1 zur Pause.

Trainer Christian Wobken war größtenteils mit der Leistung seiner Jungs zufrieden. In der Defensive stand man recht ordentlich und ließ wenig zu. Nur nach vorne sollte man noch mutiger spielen, denn der Gegner war heute absolut schlagbar. Nach einer kurzen Anlaufphase wurde die 1. Mannschaft nun auch mutiger. Vom Gastgeber kam fast gar nichts mehr und man hatte keine Probleme die Angriffe abzufangen. Die HFS riskierte nicht mehr zu viel und wollte nicht in Konter laufen. In der 56. Minute verletzte sich der gerade wieder von einer Verletzung zurückgekehrte Tim Kasperek und zog sich einen Bänderriss im Fuß zu. Ihn ersetzte Lukas Keuter. Ab der 70. Minute erspielte sich fast nur noch der FC dicke Chancen. Aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Entweder wurden die Schüsse kurz vor der Linie oder auf der Linie noch geklärt, oder die Latte sowie der Keeper retteten. Der für Uwe Rolfes eingewechselte Kai Briese scheiterte mit einem satten Schuss an einem HFS-Spieler. Dieser bekam den Ball an die Hand und es hätte auch Elfmeter für den FC geben können. Kurz vor dem Ende ersetzte Christian Hocke Daniel Schulte und die 1. Mannschaft warf noch mal alles nach vorne. Die HFS konnte mit viel, viel Mühe den knappen Vorsprung über die Zeit retten.

Fazit : Große Enttäuschung bei den FC-Jungs. Sie boten dem Tabellenführer einen großen Kampf und hätten zumindest einen Punkt mehr als verdient gehabt. Aber wie sagte schon Alexander Paul (Keeper FC Wesuwe II) früher immer : Der Fussball ist ein Arschloch !

Über Ostern ist die 1. Mannschaft gleich zweimal zu Hause gefordert. Gründonnerstag (19.30 Uhr) geht es gegen den SV Flechum und am Ostersamstag (16.00 Uhr) gegen den SV Dalum.