SV Groß Hesepe - FC Wesuwe = 0:2 (0:0)

Tor : 0:1 Jens Hüsers (72.); 0:2 Jens Hüsers (87.)

Tembaak- Büscher, Keuter, Keen , Specken, Kasperek - Zumbeel, Kathmann , Hüsers, Kloppe - Briese

Bank: Hocke, Feringa, Grönninger Dennis

Auswechslungen : Feringa für Büscher, Grönninger für Kloppe, Hocke für Briese

Endlich ging es wieder los im Punktspielbetrieb für die 1. Mannschaft. Das letzte Spiel datierte vom 17.11.2017 in Teglingen (1:4). In der durch das Wetter stark eingeschränkten und problematischen Vorbereitung, waren die Bedingungen alles andere als gut. Immer wieder musste man sich um Alternativen kümmern, da man nicht auf die Plätze konnte. Außerdem konnte man kein einziges Testspiel absolvieren. Trainer Christian Wobken kündigte in der Winterpause an, dem FC ab Sommer aus persönlichen Gründen nicht mehr als Coach zur Verfügung zu stehen. In seinem letzten Halbjahr will er natürlich die 1. Mannschaft noch möglichst ein paar Plätze in der Tabelle nach oben führen. Wichtig ist jedoch erst mal genug Abstand zu den Abstiegsplätzen zu schaffen. Denn vor der Partie in Groß Hesepe betrug der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz gerade mal 6 Punkte.

Man weiß nie, wo man nach der Winterpause steht. Das ist natürlich noch problematischer, wenn man kein Testspiel absolvieren konnte. Außerdem schrumpfte der Kader im Laufe der Woche immer weiter zusammen. Nach weiteren Absagen am Sonntag standen gerade mal 13 Spieler zur Verfügung. Deshalb rückte Dennis Grönninger von der A-Jugend mit in den Kader. Auf Grund der vielen Ausfälle wählte Trainer Christian Wobken eine etwas defensivere Aufstellung. Seine Jungs sollten erst einmal Sicherheit gewinnen. Zu allem Überfluss erschien der angesetzte Schiedsrichter nicht. Nach Rücksprache mit Sebastian Bippen konnte dieser dann für Ersatz sorgen. So sprang Martin Eiken (SV Dalum) kurzfristig ein. Der Anpfiff verschob sich um ca. 30 Minuten.

Wie erwartet musste sich die 1. Mannschaft, die so noch nie zusammen gespielt hatte, erst einmal finden. So besaß der Gastgeber zunächst Übergewicht und erspielte sich in der Anfangsphase einige gefährliche Aktionen. Mit etwas Glück und Keeper Mario Tembaak überstand die 1. Mannschaft diese Phase ohne Gegentor. Anschließend gewann der FC an Sicherheit und konnte selber gute Aktionen fahren. Kai Briese wurde in der Spitze immer wieder gesucht und er verteilte die Bälle. Vor allen Dingen aus der Distanz besaß die 1. Mannschaft gute Möglichkeiten. Die Schüsse waren aber zu unplatziert und stellten den Heseper Keeper vor keine großen Probleme. Nach tollem Doppelpaß mit Kai Briese stand Joshua Kloppe völlig frei vor dem Keeper. Jedoch auch im Abseits. In der Defensive geriet man lediglich durch eklatante Stellungsfehler wieder in Gefahr. Doch auch damit konnte der Gegner nichts anfangen. Steffen Kathmann hatte nach 34. Minuten die Chance zur Führung. Doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging am linken Pfosten vorbei. Die besseren Gelegenheiten erspielte sich die 1. Mannschaft, ein Tor sollte aber nicht mehr vor dem Halbzeitpfiff gelingen. Auch nicht nach einem Eckball, als Matthias Specken den Ball über das Tor köpfte.

In der Pause sprach Coach Christian Wobken einige Punkte an, die noch verbesserungswürdig waren. Sonst war er aber mit dem Auftritt seiner Jungs sehr zufrieden. Auch in den folgenden 45 Minuten sollte man weiter so griffig und bissig sein. Zunächst war aber wieder Groß Hesepe die aktivere und gefährlichere Mannschaft. Bis zum Strafraum war das auch teilweise gefällig, dann aber war Endstation und wirkliche Torgefahr sieht anders aus. Langsam kämpften sich auch die FC-Jungs wieder in die Partie. Aber auch sie konnten sich keine wirklich klaren Möglichkeiten erspielen. In der 61. Minute wechselte der FC gleich doppelt. Für die angeschlagenen Andre Büscher und Joshua Kloppe kamen Marko Feringa sowie Dennis Grönniger in die Partie. Weiterhin war es ein offenes aber auch zerfahrenes Spiel. Die 1. Mannschaft konnte den Gegner recht einfach in Schach halten und selber Nadelstiche setzen. In der 72. Minute konnte Groß Hesepe einen Eckball nicht klären. Jens Hüsers nahm den Ball im 16er an und erzielte sehenswert aus der Drehung die 1:0 Führung. Das Tor gab der „Ersten“ weiter Sicherheit und die Gastgeber wirkten zwar bemüht aber auch verunsichert. Aber es war eben auch nur ein Tor Vorsprung den man mit viel Herzblut verteidigte. Wenn der Gegner mal durchkam, war spätestens bei Keeper Mario Tembaak Endstation. Der für Kai Briese eingewechselte Christian Hocke hatte in der 87. Minute die Entscheidung auf dem Fuß. Nach toller Vorarbeit von Steffen Kathmann versprang der Ball und er traf diesen nicht mehr richtig. Die Kugel landete über Umwege bei Jens Hüsers. Dieser nahm Maß und schlenzte das Spielgerät traumhaft in die lange Ecke. Das war die Entscheidung. Zwar versuchte der Gastgeber noch mal alles, ein Tor gelang aber nicht mehr und es blieb beim 2:0.

Fazit : Ein ganz wichtiger Sieg für die 1. Mannschaft, der ihr ein bißchen Luft verschafft. Nach den vielen Ausfällen konnte man sich mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft diese 3 Punkte verdienen.
Ein herzliches Dankeschön noch mal an Dennis Grönninger, der ein tolles Debüt im Dress der 1. Mannschaft feierte und an den Schiedsrichter Martin Eikens, der kurzfristig eingesprungen ist und seine Sache ruhig und sachliche erledigte.
Am Sonntag spielt die 1. Mannschaft zu Hause gegen die Reserve der Sportfreunde Schwefingen. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.  Um 12.30 Uhr bestreitet die 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Reserve des SV Hemsen.