Punktgewinn für 1. Mannschaft in Lehrte

GW Lehrte - FC Wesuwe = 1:1 (0:0)

Tor : 0:1 Kai Briese (50.); 1:1 (52.)

Tembaak- Kasperek, Feringa , Schulte S. , Wessels - Specken, König, Coulibaly, Rolfes, Hüsers - Briese

Bank: Kathmann, Albers S., Keuter, Keen, Zumbeel

Auswechslungen : Keen für Feringa, Albers S.für Rolfes, Keuter für Briese

Die Stimmung war nach den letzten Spielen und Ergebnissen bei der 1. Mannschaft vor dem Spiel in Lehrte recht gedrückt. Die Niederlagen gegen die beiden Twister Mannschaften waren nicht schön, aber gegen solche Gegner kann man natürlich verlieren. Schwerer wog noch das unglaubliche Spiel gegen Union Meppen. Da hatte man gegen einen schwachen Gegner einen sicheren Sieg in der letzten Viertelstunde hergeschenkt. Über das „Wie“ war Trainer Christian Wobken immer noch sehr enttäuscht. Aber es war eben auch nicht alles schlecht und deshalb wollte man gegen Lehrte wieder eine gute Leistung abrufen. Dabei war klar, das die Grün Weißen aggressiv und bissig zu Werke gehen würden.

Irgendwie hatte man das Gefühl, das Spiel gegen Meppen wäre noch nicht vorbei. Die FC-Jungs kamen überhaupt nicht in die Partie und ließen alles vermissen. Die Hausherren waren wesentlich griffiger und erspielten sich so auch die ersten guten Gelegenheiten. In der 14. Minute konnte Keeper Mario Tembaak einen Schuss nicht festhalten. Im Nachfassen hatte er die Kugel dann in den Händen als ein Lehrter Spieler nachsetzte und den Ball in die Maschen beförderte. Der Schiedsrichter entschied jedoch richtigerweise auf Foulspiel. Das sollte eigentlich Warnung genug sein, aber auch weiterhin waren die Spieler der 1. Mannschaft gar nicht auf dem Platz. Kurze Zeit später die nächste dicke Gelegenheiten für Lehrte. Ohne Gegenwehr konnte ein Spieler der Hausherren abziehen. Der Ball sprang vom Innenpfosten wieder aus dem Tor heraus. Offensiv fand die 1. Mannschaft nicht statt. Plan- und Ideenlos agierte der FC und brachte das Gehäuse der Hausherren nur gelegentlich in Gefahr. Die beste Gelegenheit besaß Siaka Coulibaly der sich toll durchsetzte. Anstatt selber abzuschließen wollte er noch abspielen und Lehrte konnte klären. Die „Erste“ konnte sich bei Keeper Mario Tembaak bedanken, das man nicht sogar zur Halbzeit in Rückstand geriet. Mehrfach konnte er parieren. Dabei stand vor der Partie gar nicht fest, ob er überhaupt spielen konnte. Er hatte sich im Spiel gegen Meppen am Daumen verletzt. Verletzt hatte sich im ersten Abschnitt auch Marko Feringa. Er wurde durch Michael Keen ersetzt. Torlos ging es in die Pause.

Trainer Christian Wobken konnte es nicht verstehen, das seine Jungs sich vom Gegner den Schneid abkaufen lassen und die Zweikämpfe überhaupt nicht annehmen. So kann man dieses Spiel nicht gewinnen. Er forderte mehr Einsatz aber auch Spielwitz. Im 2. Abschnitt stand der FC nun etwas besser und hatte den Gegner im Griff. In der 50. Minute konnte Kai Briese die 1. Mannschaft in Führung bringen. Aus dem Gewühl heraus zog er trocken aus ca. 16 m ab und ließ dem Keeper keine Abwehrchance. Man hatte sich gerade über die so wichtige Führung gefreut, da war sie wieder passé. Coach Christian Wobken hatte in der Pause noch das schlechte Abwehrverhalten bei Eckbällen für Lehrte angesprochen. Trotzdem fing man sich im Anschluss an einen Eckball den Ausgleich. Denn der wurde zu kurz geklärt. Von der Strafraumgrenze zog ein Spieler der Grün Weißen ab. Der Strahl war auch von Mario Tembaak nicht zu parieren und schlug zum 1:1 ein. Kurz danach hatte Uwe Rolfes die große Chance, den FC wieder in Führung zu schießen. Er scheiterte aber im direkten Duell mit dem GW-Keeper. Die Hausherren waren auch weiterhin sehr gefährlich und tauchten einige Male vor Mario Tembaak auf. Aber immer ging der FC-Keeper als Sieger aus den Duellen hervor. Für Uwe Rolfes kam Simon Albers ins Spiel. Eine Hereingabe von ihm hätte fast Siaka Coulibaly in der Mitte erreicht. Der Keeper der Hausherren konnte diese Flanke aber noch abfangen. Kai Briese reklamierte in der 78. Minute nach einem Foulspiel Elfmeter. Dieser wurde ihm jedoch verwehrt. In der 80. Minute wurde er dann ausgewechselt. Lukas Keuter ersetzte ihn. Er war jedoch immer noch in Rage und meckerte und legte sich mit den Gegenspielern an. Als Folge bekam er die gelbe Karte. Er war jedoch schon verwarnt und so bekam er die gelb/rote Karte gezeigt. Ein Glück das er schon ausgewechselt war und der FC mit 11 Spielern zu Ende spielen konnte. Einzig Jens Hüsers hatte noch eine große Möglichkeit. Er scheiterte aus kurzer Entfernung per Kopf am Keeper. So blieb es im Nebel von Lehrte beim 1:1.

Fazit : Mit dem Punkt kann der FC noch gut leben, hatten die Hausherren doch mehr Chancen und waren alles in allem bissiger. Damit beendet die 1. Mannschaft die Hinrunde auf dem 9. Tabellenplatz. In 16 Spielen erzielte man 21 Punkte (5 Siege / 6 Unentschieden / 5 Niederlagen ) bei einem Torverhältnis von 30:34.
Am Sonntag steht das 1. Spiel der Rückrunde auf dem Plan. Gegner in Wesuwe ist um 14.30 Uhr die Mannschaft vom SV Flechum.