Sieg in neuen Gewändern

FC Wesuwe - SpVg. Stavern/Apeldorn = 4:2 (1:1)

Tor : 0:1 (20.); 1:1 Uwe Rolfes (22.); 2:1 Jens Hüsers ( 73. ); 3:1 Daniel Schulte (82.); 4:1 Michael Keen (86.); 4:2 (90.)

Tembaak- König, Kasperek , Wessels, Schulte S. -Zumbeel, Rolfes, Specken, Feringa, Schulte D. -Hüsers

Bank: Briese, Hocke, Keen, Keuter

Auswechslungen : Briese für Feringa, Keuter für Hüsers, Keen für Schulte D.

Vor der Partie präsentierte die 1. Mannschaft ihre neuen Trikots, gesponsort vom Baugeschäft Schulte. Gerd Stroot machte mit der Mannschaft sowie Inhaber Heinz Schulte und Freundin Sandra Gebben ein Bild. Kapitän Oliver König sowie Betreuer Markus Bölle bedankten sich mit einem Präsent für die neuen Trikots.

Die 1. Mannschaft strebt endlich wieder einen Erfolg an. Die letzten 4 Spiele konnten nicht gewonnen werden. Auswärts setzte es zwei Niederlagen und zu Hause gab es zwei Unentschieden ( jeweils 2:2) gegen die HFS sowie Geeste. Dabei zeigten die Jungs von Trainer Christian Wobken zu Hause jeweils eine gute und couragierte Leistung. Und die ist auch gegen die Spielgemeinschaft Stavern/Apeldorn nötig um den erhofften Heimsieg einzufahren. Die Gäste waren bereist am Freitag im Einsatz und konnten mit 5:1 gegen Schwefingen II gewinnen. Gewarnt war die 1. Mannschaft vor der guten und schnellen Offensive der Spielgemeinschaft. Aber man wollte selber das Spiel in die Hand nehmen und nach vorne spielen.

Der FC kam auch gut in die Partie und übernahm gleich die Kontrolle. Vor allen Dingen über Außen konnte man sich immer wieder gefährlich durchsetzten. Die Hereingaben waren jedoch zu ungenau. Aus dem Nichts gingen die Gäste dann aber in Führung. Ein Stürmer zog einfach mal aus ca. 35 m ab. Keeper Mario Tembaak sah den Ball durch die Sonne nicht richtig und er schlug direkt unter der Latte ein. Nur zwei Minuten später aber die Antwort der 1. Mannschaft. Daniel Schulte setzte den Torwart der Gäste unter Druck und dieser schlug eine Bogenlampe. Auch ein Verteidiger konnte den Ball nicht richtig klären. Uwe Rolfes spritzte dazwischen und nagelte die Kugel zum 1:1 in die Maschen. In der Folgezeit hatte die „Erste“ mehr vom Spiel und erspielte sich gute Gelegenheiten. Der letzte Pass kam aber nicht an und vor allen Dingen die Flanken waren eine Katastrophe. Diese wurden dem Keeper quasi immer in die Arme gespielt. Die Gäste waren auch weiterhin durch schnelles umschalten gefährlich und hätten nach einem Konter fast das 2:1 erzielt. Die größte Chance für die 1. Mannschaft hatte Daniel Schulte. Ihm fiel das Spielgerät nach einem Eckball wenige Meter vor dem Tor vor für die Füße. Er war jedoch zu überrascht und setzte die Kugel neben das Gehäuse. Es blieb zur Pause beim Unentschieden.

Trainer Christian Wobken sah einige gute Ansätze seiner Jungs, aber die letzte Entschlossenheit fehlte noch. Im 2. Abschnitt hatte der FC schnell die Kontrolle wieder, ohne sich jedoch klare Möglichkeiten zu erspielen. Die Gäste blieben auch weiterhin gefährlich. So konnte sich ein Stürmer durchsetzten und wurde gerade noch von Tim Kasperek im Strafraum gestoppt. Die nächste dicke Gelegenheit für den FC besaß dann Niklas Wessels. Dieser nahm ein lange Zuspiel gekonnt an, verzog dann jedoch knapp. In der 69. Minute der erste Wechsel bei der 1. Mannschaft. Für Marko Feringa kam Kai Briese ins Spiel. Kurze Zeit später behauptete sich Daniel Schulte gegen zwei Gegenspieler und legte die Kugel in den Lauf von Jens Hüsers. Dieser schloss eiskalt zur Führung ab. In der 82. Minute blitzte wieder die Klasse von Daniel Schulte auf. Zunächst tankte er sich durch die Abwehr der Gäste, scheiterte aber am Keeper. Den Abpraller brachte Uwe Rolfes wieder zurück, und diesmal netzte „Schlitzi“ cool zum 3:1 ein. Lukas Keuter ersetzte Jens Hüsers und kurz vor dem Ende kam noch Michael Keen für Daniel Schulte. Dieser war gerade auf dem Platz da markierte er das 4:1. Kai Briese holte den Hammer raus und nagelte einen Freistoß auf´s Tor. Der Gästekeeper konnte den Ball nur noch abklatschen und Michael Keen war zur Stelle. Die Gäste hatten in der 90. Minute noch eine Gelegenheit. Ein Schuss aus der zweiten Reihe konnte Mario Tembaak gut parieren. Der Abpraller landete vor den Füßen eines Gästestürmers, der auf 2:4 verkürzte. Dabei blieb es dann.

Fazit : Ein verdienter Sieg gegen einen unbequemen Gegner.
Am kommenden Samstag (30.09.) trifft die 1. Mannschaft zu Hause auf Kreisligaabsteiger Union Meppen. Das Spiel findet um 19.00 Uhr im Rahmen der Einweihung der neuen Flutlichtanlage auf dem C-Platz statt.