1. Mannschaft weiter auf der Erfolgsspur

FC Wesuwe - SV Dohren = 4:1 (1:0)

Tore : 1:0 Michael Keen /FE (36.); 1:1 (62.); 2:1 Oliver König (65.); 3:1 Eigentor (75.); 4:1 Christian Hocke (83.)

Tembaak- D.Schulte, Feringa, Keen, Schulte S.- Kloppe, Specken, Hüsers, König, Rolfes- Hocke

Bank: Keuter, Kathmann, Büscher, Coulibaly

Auswechslungen : Kathmann für Hüsers, Büscher für Kloppe, Keuter für Hocke

Schweres Spiel für die 1. Mannschaft, denn mit dem SV Dohren stellte sich der Tabellenletzte in Wesuwe vor. Und da erwartet man im Umfeld der Mannschaft natürlich einen Sieg. Die Entwicklung beim Gegner ist schon wirklich erstaunlich, denn vor gar nicht allzu langer Zeit rechnete man den SV Dohren zu den Meisterschaftskandidaten. Und nun ziert man das Tabellenende und hat schon einen erheblichen Abstand zum rettenden Ufer. Aber die Jungs von Trainer Christian Wobken gingen an die Aufgabe sehr konzentriert ran und der Gegner wurde auf keinen Fall unterschätzt. Neben Kai Briese musste man außerdem noch auf Niklas Wessels, Tim Kasperek und Simon Albers verzichten. Matthias Specken war eigentlich auch nicht eingeplant, da er beruflich in Mannheim weilte. Doch er fuhr frühzeitig nach Hause und schaffte es pünktlich zum Spiel. Die 1. Mannschaft wollte mit einem Sieg die kleine Serie von dann 4 ungeschlagenen Spielen fortsetzten.

Und das sah man der Mannschaft auch deutlich an. Die Partie war gerade knapp 2 Minuten alt, da entwischte Christian Hocke der Gästeabwehr. Sein Schuss strich knapp am rechten Pfosten vorbei. Fast im Gegenzug eine ähnliche Situation für die Gäste. Und auch hier strich der Ball knapp vorbei. In diesem Rhythmus ging es weiter. Diesmal war es Simon Schulte, der frei vor dem Tor zum Abschluß kam. Aus spitzen Winkel traf er jedoch nur den Außenpfosten. Bei tollem Wetter bot sich den Zuschauern ein sehr interessantes Spiel mit vielen Gelegenheiten. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Die „Erste“ hatte die Partie und den Gegner gut im Griff. Lediglich einige Stellungsfehler brachten die Gäste gefährlich vor das FC-Gehäuse. In der 35. Minute konnte sich ein Abwehrspieler der Dohrener nur mit einem Foul im Strafraum helfen. Den fälligen Elfer versenkte Michael Keen sicher zum hochverdienten 1:0. Auch weiter war der FC das aktivere und bessere Team. Vor allen Dingen über die starke rechte Seite mit Simon Schulte und Jens Hüsers, kam man immer wieder gefährlich vor das Gästetor. Trotzdem ging es nur mit dem 1:0 in die Pause.

Trainer Christian Wobken sah eine gute Leistung seiner Jungs. Nur die Konzentration war in der Defensive nicht immer bei 100 %. Das müsse man in den nächsten 45 Minuten abstellen. Zunächst wieder dasselbe Bild. Die 1. Mannschaft hatte das Spiel unter Kontrolle. Die Gäste versuchten es ab und zu aus der zweiten, nein eigentlich aus der 3.Reihe. Doch diese Versuche verfehlten das Gehäuse um viele Meter. Leider verletzte sich Jens Hüsers kurz nach der Halbzeit. Er wurde durch den A-Jugendlichen Steffen Kathmann ersetzt. Und dieser führte sich gleich mit zwei tollen Aktionen ein. Wie schon im ersten Abschnitt war Dohren nur gefährlich, wenn der FC nicht 100% bei der Sache war. So wurde in der 62. Minute der Ball ohne Not vertändelt. Daniel Schulte konnte die Situation nur auf Kosten eines Freistoßes retten. Diesen setzte ein Spieler der Gäste zum völlig überraschenden Ausgleich in die Maschen. Ärgerlich, das man die Führung so einfach verschenkt hatte. Aber nur 3 Minuten später die schnelle Antwort. Über drei Stationen gelangte der Ball zu Kapitän Oliver König. Dieser nagelte das Spielgerät mit rechts zum 2:1 ins Tor. Nun hatte die 1. Mannschaft wieder alles unter Kontrolle. In der 75. Minute setzte sich Uwe Rolfes stark auf der linken Seite durch. Seine scharfe Hereingabe drückte ein Gästespieler zum 3:1 ins eigene Tor. Als kurze Zeit später Christian Hocke, nach starker Vorarbeit Uwe Rolfes, das 4:1 markierte, war die Partie entschieden. Kurze Zeit später leistete sich ein Dohrener Angreifer ein völlig dämliches und überflüssiges Foul an Daniel Schulte am 5m-Raum des FC !! Er sah dafür völlig zu Recht die gelb/rote Karte. In der Folgezeit brachte sich die 1. Mannschaft ab und zu wieder ohne Not in Gefahr. Doch die Gäste konnten daraus kein Kapital schlagen. Auch dem FC gelang kein weiterer Treffer.

Fazit : Ein hochverdienter Sieg, den man nur durch Schlampigkeit in Gefahr brachte. Spätestens nach dem 3:1 war die „Messe gelesen“ .

Über Ostern hat die 1. Mannschaft spielfrei. Somit geht es erst am Sonntag (23.04.2017) weiter. Dann geht es zum Derby gegen die Spielgemeinschaft Hebelermeer/Fehndorf/Schöninghsdorf. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.