SpVg. Hülsen/Westerloh - FC Wesuwe = 0:3 (0:1)

Tore : 0:1 Daniel Schulte (41.); 0:2 Andre Büscher (69.); 0:3 Uwe Rolfes (76.)

 

Tembaak- Büscher, Specken F., Schulte S., Albers S. - Rolfes., Zumbeel, Specken M., Schulte D., Kathmann - Briese

Bank: Hüsers, Albers H., Lampe, Hocke

Auswechslungen : Hocke für Briese, Albers H. Für Kathmann, Lampe für Büscher, Hüsers für Zumbeel

Nach einem Freilos in der 1. Runde des EMCO-Kreispokal ging es für die 1. Mannschaft in der 2. Runde zur Spielgemeinschaft Hülsen/Westerloh, die ebenfalls ein Freilos hatten. Verzichten musste Trainer Bernd Poker auf Tim Kasperek, Lukas Keuter, Niklas Wessels, Lennart Junge, Michael Keen und Dennis Grönninger. Von der 2. Mannschaft halfen Manuel Lampe sowie Hendrik und Simon Albers aus. Gegen die in der 3. Kreisklasse spielenden Gastgeber wollte man mit viel Ballbesitz und gutem Passspiel zum Erfolg kommen. Nach gerade mal ein paar Minuten hatte Daniel Schulte die Führung auf dem Fuß. Der gegnerische Keeper ließ einen Schuss nach vorne abprallen, doch „Schlitzi“ war zu überrascht und setzte den Nachschuss rechts neben das Tor. Was so verheißungsvoll begann, endete dann in einer trostlosen Vorstellung. Anders wie besprochen agierten die FC-Jungs mit teilweise blind nach vorne geschlagenen langen Bällen. Es fehlten aber auch die Anspielstationen. Der Gegner stellte sich erwartungsgemäß mit Mann und Maus hinten rein. Die einzigen Bälle, die Keeper Mario Tembaak zu halten hatte, kamen von seinem Gegenüber. Denn selbst die Abschläge vom Torwart lief kein Stürmer großartig an. Und die „Erste“ machte es dem Gegner auch leicht, die Angriffe zu verteidigen. Nur ab und zu wurde es mal gefährlich. So traf Kai Briese aus spitzen Winkel nur den Pfosten. Den Abpraller setzte Jörn Zumbeel ebenfalls an den Pfosten. Kurz vor der Pause dann doch der erlösende erste Treffer. Daniel Schulte setzte die Kugel im zweiten Versuch am Keeper vorbei zum 1:0.

Trainer Bernd Poker war absolut nicht einverstanden mit der Leistung. Vor allen Dingen aber mit der Art wie gespielt wurde. Mit neuen Anweisungen ging es in den 2. Abschnitt. Nun war der FC wesentlich spielfreudiger und das Spiel wurde noch einseitiger. Die Gastgeber kamen fast gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte raus. Für Steffen Kathmann kam Hendrik Albers in die Partie. Ärgerlich das die sich bietenden Chancen allesamt vergeben wurden. In der 69. Minute wurde Uwe Rolfes links geschickt und seine Hereingabe von Andre Büscher zum 2:0 verwertet. Nur 8 Minuten später schloss dann Uwe Rolfes einen guten Angriff zum 3:0 ab. Doppelwechsel dann direkt im Anschluß. Manuel Lampe und Christian Hocke kamen für Andre Büscher und Kai Briese. Die 1. Mannschaft hatte noch weitere hochkarätige Chancen. Aber man zielte nicht genau genug und verpasste eine viel höhere Führung. Kurz vor dem Ende kam dann Jens Hüsers für Jörn Zumbeel ins Spiel. Er sollte nach seiner Verletzung noch etwas Spielpraxis sammeln. Am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr.

Fazit : Nach grottenschlechter 1. Halbzeit wurde es in den zweiten 45 Minuten etwas besser und man bestimmte eindeutig das Spiel. Der Gegner besaß nicht eine nennenswerte Torchance. Danke an die Jungs der 2. Mannschaft für ihre Hilfe !!

Am Freitag (17.08.2018) steht das nächste Derby auf dem Programm. Das Spiel gegen den VfL Rütenbrock sollte ursprünglich um 19.30 angepfiffen werden. Damit es wegen der Dunkelheit keine Probleme gibt, ist der Anpfiff jedoch schon um 19.00 Uhr !!

Übrigens sind die Rütenbrocker auch der nächste Gegner im Pokal. Am Dienstag (11.09.2018) geht es dann jedoch zum VfL.