VfL Herzlake II  -  FC Wesuwe  =4:0 (2:0)

Tore:   1:0  (23.) 2:0   (24. 3:0   (54.  4:0   (90.)

Aufstellung: Tembaak – Kathmann, Specken M., Specken F, Schulte S. – Keuter, Zumbeel,  Büscher, Rolfes, Wessels  – Hocke

Bank:   Lampe, Albers H., Junge

Auswechslung:   Lampe für Hocke, Albers H. für Schulte S.

 Mit mehr oder weniger 11 gesunden Spielern  der 1. Mannschaft ging es zum Auswärtsspiel beim VfL Herzlake II. Manuel Lampe sowie Hendrik Albers von der 2. Mannschaft unterstützten die „Erste“. Trotz der angespannten Personalsituation wollte man dem starken Gegner Paroli bieten. Das gelang in den ersten 20 Minuten auch sehr gut. Man verschob geschickt und ließ nichts zu. Als man dann  aber nicht energisch zupackte und zu viel Raum gewährte, konnte der Gastgeber das 1:0 erzielen. Nur eine Minute später gelang sogar das 2:0, als man wieder mal bei einem Standard nicht nah genug am Gegenspieler war. Damit war das Spiel fast schon entschieden, denn die Köpfe gingen nach unten und Herzlake erspielte sich Chance um Chance. Keeper Mario Tembak war es zu verdanken, dass es zur Pause lediglich 0:2 stand. Mit starken Paraden trieb er den Gegner zur Verzweiflung.

Trainer Bernd Poker forderte von seinen Jungs mehr Gegenwehr und Körpersprache. Aber auch in den zweiten 45 Minuten war davon nichts zu sehen. Wieder war es lediglich Mario Tembaak der sich gegen eine höhere Niederlage wehrte. In der 54. Minute war aber auch er machtlos. In der restlichen Spielzeit war es ein Spiel Herzlake gegen Tambaak. Die Gastgeber erspielten sich wieder viele Gelegenheiten raus. Aber wenn der FC Keeper nicht retten konnte, gingen die Bälle neben oder über das Tor. Weiterhin erspielte sich die 1. Mannschaft keine Torchance ober kam mal in die Nähe des Strafraum des Gegners. Kurz vor dem Abpfiff fiel dann noch das 0:4.

Fazit : Ein blutleerer und harmloser Auftritt des FC,  der froh sein konnte lediglich 4 Tore kassiert zu haben.  Man hatte nicht einen einzigen Torschuss in 90 Minuten.

Am Sonntag (14.04.) steht um 15.00 Uhr das Heimspiel gegen SV Holtensia Holte an.

(N. Kuhr)